logo-BUND_1_

Bund für Umwelt und Naturschutz

Ortsverband Karben-Niddatal

frog1_1_

Mahnwache 10 Jahre Fukushima 11.03.2021 Karben

20210312_125726b 20210312_130252-2b

Fotos KB

Begehung Nidda 01.11.2020 (nicht renaturierter Teil)

20201101_114405-1b
20201101_115140-1b
20201101_115229b

Fotos HA

Apfelernte 03.10.2020 (mehrere Etappen)

DSC04058b34
DSC04062b34

 Fotos HA

DSC04070b34
DSC04081b34

Fotos HA

DSC04090b34
DSC04096b34
IMG-20201003-WA0035

Fotos SN

IMG-20201003-WA0019

Bei sonnigem Wetter fanden am Samstag-Vormittag 16 Apfel-Liebhaber, darunter zwei Familien mit Kindern, den Weg zur Streuobstwiese nahe  Rendel, die der BUND pflegt. Dort gab es die Möglichkeit, für den  eigenen Bedarf und darüber hinaus für die Pomolo-Kelterer mehrere  Apfelbäume zu “plündern”. Die zum Essen und Lagern bestimmten Äpfel  wurden vorsichtig mit dem Pflückkorb vom Baum geholt, die übrigen Früchte fielen durch Schütteln auf die bereitgelegten Planen und wurden  in Säcke gepackt. Ob der vielen Erntehelfer waren die ca. 15 Bäume  innerhalb von 2 Stunden leer gepflückt. Dabei konnte die Aussage  bestätigt werden, dass eine Streuobstwiese Lebensraum für viele Tiere  ist. Eine Familie bekam erst einen Frosch zu Gesicht und danach eine bisher noch nicht bekannte orangefarbene, daumennagelgroße Spinne. Auch  das typische Lachen eines Grünspecht in einem Walnussbaum konnte man  hören. Alle hatten viel Spaß an der gemeinsamen Bewegung an frischer Luft. Sicherlich duftet es jetzt in den Küchen der Erntehelfer nach  Apfelmus und Apfelkuchen. In diesem Jahr gab es eine besonders gute  Ernte, denn bei dem ersten Einsatz konnten bereits mehr als 650 Liter  Apfelmost aus den geernteten Früchten gewonnen werden. Den  Pomolo-Kelterern haben wir zusätzlich bisher ca. 800 kg Äpfel zur Verarbeitung gebracht.
Einige Helfer wollen zum letzten Ernteeinsatz zu einer anderen  BUND-Streuobstwiese mitkommen. Dazu sind weitere Interessierte herzlich  eingeladen, am Mittwoch, den 07.10. um 15:30 Uhr gemeinsam für den  Eigenbedarf und darüber hinaus für die Pomolo-Kelterer Äpfel zu  pflücken. Treffpunkt ist der Parkplatz am Klein-Karbener Waldfriedhof,  von da aus geht es dann weiter zur Streuobstwiese. Bei Regenwetter wird  der Ernteeinsatz verschoben. Ein neuer Termin wird auf unserer homepage http://www.bund-karben.de bzw. facebookseite und instagram bekannt gegeben. Hier sind auch immer  aktuelle Infos und Fotos über Aktivitäten bzw. Neuigkeiten des BUND zu  finden. Wer zu unserem nächsten Treffen der Aktiven am 27.10.2020 ab 20  Uhr im Cafe €žAlte Schule des Mütterzentrum in Burg-Gräfenrode, Berliner Str.12 kommen will, ist herzlich eingeladen. (Text SN)

Jahreshauptversammlung 29.09.2020
Bei den turnusmäßig wieder anstehenden Wahlen wurde der Vorstand unseres Ortsverbandes bestätigt und für dieses und nächstes Jahr anstehende Aktionen diskutiert und festgelegt. Zur Zeit haben wir 228 Mitglieder.

Renaturierung Nidda Dankesfeier 24.07.2020

IMG_1808
IMG_1811

Fotos UL

BUND-Jubiläumsbaum gepflegt 03.04.2020

IMG_0998[1]-ul-Baum 04-2020-34-2821

Dingend erforderliche Pflege des BUND-Jubiläumsbaums durch Holger Stegmann (Foto) und Uli Loos:
Vertrocknete Zweige entsorgt, Baumscheibe gesäubert, gewässert und einen Teil der grossen Brombeerhecke entfernt, zerbrochene Pfosten ersetzt und Schrift erneuert.
Demnächst Anbringen eines Metallschildes.

Foto UL

Wer hat das beste Stöffche?  25.01.2020

IMG_1599-UL-2020.01.25 Apfelwein

Foto UL

 v.l.n.re.: 3. Hendirk Schemm,        2. Bernd Hartnagel,        1. Arnd Ruschitka  (alle drei aus Bad Vilbel)

Gemeinsam mit “FRIDAYS FOR FUTURE” am 29.11.2019 in Frankfurt

20191129_120742
20191129_130255-b23v
20191129_125620-b23
20191129_132542-b23
20191129_143105-b2-23

Demo gegen CETA und TTIP am 17.09.2016 in Frankfurt (50.000 Teilnehmer)

Grün hat Vorfahrt!

DSC03517bmp
DSC03521bm
DSC03610bmp
DSC03681bmv
DSC03716bm
DSC03762bm

Ende der Demo.